Die Geschichte des T-Shirts

Vom Unterhemd zum Must-have

In seinen Anfängen war das T-Shirt nicht mehr als ein bescheidenes Stück Unterwäsche aus gewebter Baumwolle oder Leinen. Im Mittelalter wurde es für Männer entworfen, um unter den darüber getragenen Kleidungsstücken eine weitere schützende Schicht zu bilden, zudem war es pflegeleicht. Im 19. Jahrhundert nahm es erstmals Form an und wurde von in T-Form genähten Hemdzipfeln, welche zwischen die Beine gesteckt wurden, zu einer engeren Passform, die nun nur noch bis zur Hüfte ging.

Später ermöglichten neue Technologien die Produktion in grösseren Mengen und die für das T-Shirt verwendeten Stoffe wurden auf Kattun, Jersey und Wolle ausgeweitet. Ende des 19. Jahrhunderts nahm die industrialisierte Idee des T-Shirts die britischen Seeleute wie auch die Royal Navy ein und wurde fortan bei der Arbeit an Deck getragen. Somit ergab es sich, dass die Männer der Arbeiterklasse begannen, die T-Shirts auch am Wochenende als Oberbekleidung zu tragen. 1913 übernahm die US-Navy ein weisses Baumwoll-T-Shirt als offizielle Unterwäsche.

Der T-Shirt Boom

Schon bald wurde das T-Shirt zu einem heissbegehrten Stück. Jeder wollte ein Stück des männlichen Heldentums, das die Soldaten in ihren weissen T-Shirts verkörperten. Anfang des 20. Jahrhunderts begannen Geschäfte wie Fruit of the Loom oder P. H. Hannes mit einer durchdachten Vermarktung, um das T-Shirt zu einem unerlässlichen Alltags-Favoriten zu machen. Somit fand es seinen Weg nach Hollywood und in die Garderoben von Schauspielern wie Montgomery Clif und James Dean.

Über die Jahre immer wieder neu interpretiert, sowohl als einfaches Basic-Teil als auch zur Übermittlung von Design und Botschaften hat es das T-Shirt weit gebracht und ist heute aus keinem Schrank mehr wegzudenken.

Das CARPASUS T-Shirt

Wieso also etwas altbewährtes neu erfinden, fragt man sich da vielleicht. Neu erfunden haben wir’s nicht, jedoch dafür gesorgt, dass wir euch ein T-Shirt anbieten können, das mit den Werten von CARPASUS übereinstimmt. Ein scheinbar einfaches Stück, dass seinen Beitrag an die Veränderung der Textilbranche leistet und gleichzeitig super aussieht!

Unser Gandria T-Shirt wird im Norden Portugals unter fairen Bedingungen in einem kleinen Betrieb hergestellt. Auch der Jersey Stoff aus Bio-Baumwolle wird in Portugal gestrickt. Vom Stricken des Stoffs bis zum fertigen Shirt bleibt die Produktion somit lokal an einem Ort. Die T-Shirts sind aus GOTS zertifizierter Baumwolle gefertigt. Hier findest du unseren Blog-Beitrag über die Vorteile von Bio-Baumwolle. Ebenfalls sind unsere T-Shirts vorgewaschen, um euch vor dem lästigen Eingehen bei der ersten Wäsche zu bewahren. Die vier erhältlichen Farben Navy, Olive, Schwarz und Weiss sind mit jedem Outfit gut kombinierbar. Du kannst sie unter unseren Hemden tragen oder sie mit unseren Overshirts kombinieren.

--

Wenn du also auf der Suche nach einem fair produzierten, gut kombinierbaren Alltagsbegleiter bist: Wirf hier ein Blick auf unsere Gandria T-Shirts.

Search our shop

    Deutsch